100 Jahre Frauenwahlrecht

Ortsverein

Evelyne Gebhardt hält eine leidenschaftliche Rede über Europa

Evelyne Gebhardt sprach in Güglingen über Frauen, Gleichberechtigung und das Frauenwahlrecht. Die Vizepräsidentin des Europaparlaments hielt eine ergreifende Rede über Europa und die Gesellschaft in der wir leben wollen.

 

In diesem Jahr gibt es einiges zu feiern. Vor 100 Jahren wurde die Demokratie neue Staatsform, seit 70 Jahren gibt es das Grundgesetz und seit fast 100 Jahren haben Frauen in Deutschland das Recht zu wählen und gewählt zu werden.

 

Ideengeberin Ursula Vogelmann und der SPD Ortsverein Oberes Zabergäu luden aus diesem Anlass zu einer öffentlichen Veranstaltung mit Bewirtung und musikalischer Umrahmung am Samstag den 09.03. 2019 in die Weinsteige in Güglingen in das TSV Vereinsheim.

Gertrud Schreck, Kreisrätin und Vorsitzende der SPD OV Oberes Zabergäu, konnte unter den 40 Gästen unter anderen die Bürgermeister von Güglingen Herrn Ulrich Heckmann, Dieter Böhringer Pfaffenhofen und Thomas Csaszar aus Zaberfeld , sowie Joseph Festl Vorsitzender des SPD OV Brackenheim begrüßen. Besonderer Gast war natürlich Evelyne Gebhardt, die seit 1985 im Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) und seit 2017 Vizepräsidentin des Europaparlaments ist.

Güglingens Bürgermeister Ulrich Heckmann erinnerte in seinem Grußwort daran, wie verwurzelt auch die Region mit Europa ist. So sagte er: Eibensbach sei nah am Brexit , da der Big Ben in London gerade mit einem Layher Gerüst eingerüstet ist.

 

Frauen, geht wählen und lasst euch wählen!

 

Evelyne Gebhardt, welche auch gern Bürgermeisterinnen begrüßt hätte, mahnte an, dass Frauen zwar gleiche Rechte hätten, aber noch immer keine gleiche Stellung in der Gesellschaft. Noch immer werden Frauen bei der Bezahlung ihrer Arbeit benachteiligt. Sie erinnerte an den Tags zuvor begangenen Frauentag, den es seit 1911 gibt und an die Einführung des Wahlrechts für Frauen 1919.

Sie stellte die Fragen: In welcher Gesellschaft wollen wir leben? In welche Gesellschaft lassen wir uns tragen? Wir dürfen nicht zulassen, dass Nationalisten Ausländer gegen Inländer, Männer gegen Frauen ausspielten. Die SPD möchte eine offene Gesellschaft und wir lassen uns nicht schlecht reden was wir geschaffen haben. Zur Demokratie gehört WÄHLEN! Zur Demokratie gehört das Frauenwahlrecht. FRAUEN GEHT WÄHLEN UND LASST EUCH WÄHLEN!

 

Europa- eine Lebensart die wir uns gegeben haben

 

Die Europaparlaments Vizepräsidentin redete natürlich auch über Europa. Es werde viel über Europa geschimpft, aber wir müssen uns klar machen was wir an der Europäischen Union haben. Wir haben eine gemeinsame Geschichte des Friedens, der Demokratie, der Freiheiten wie Meinungsfreiheit, Reisefreiheit, ohne Pass überall studieren zu können oder Arbeiten zu können. Europa ist eine Lebensart, die wir uns gegeben haben. Wir müssen Europa solidarischer, sozialer und gerechter machen. Es geht darum das Zusammenleben in einer Gemeinschaft zu organisieren und nicht um sie tot zu reden. Alle Demokraten müssen ganz klar zum Ausdruck bringen, dass wir keine Populisten im europäischen Parlament haben wollen, denn wer das Parlament abschaffen will, der will die Demokratie abschaffen.

 

Wir wollen die Vereinigten Staaten von Europa!!!

 

Nach einer kurzen Pause mit kleinen Snacks, gesponsort vom Ortsverein und untermalt mit Liedern von Liedermacher Winlried Hofmann kam es zu einer kleinen Gesprächs- und Fragerunde bevor Ursula Vogelmann die Veranstaltung mit den Dankesworten an Evelyn Gebhardt gerichtet = Eine echte Europäerin die mit Leidenschaft dahinter steht= beschloss.

 

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 319023 -

Veranstaltungskalender

Alle Termine öffnen.

22.03.2019, 19:30 Uhr Hauptversammlung
Liebe Genossinnen und Genossen,   unsere diesjährige Hauptversammlung 2019 steht vor der Tür. Gem …

Alle Termine

 

Counter

Besucher:319024
Heute:13
Online:1